Salafisten

Alle Beiträge verschlagwortet mit Salafisten

Pierre Vogel: Der „nette“ Hassprediger von Nebenan

Veröffentlicht 25. September 2012 von schweinchenschlau

Ich kannte bis heute dieses perverse Video des in Bonn lebenden salafistischen Hasspredigers Pierre Vogel, was ich Euch hier nicht vorenthalten möchte, noch nicht.  Da gehen in diesem Land mehrere Tausend „beleidigte muslimische Mitbürger“ wegen eines obskuren, bescheuerten Videos auf die Straße, da verkündigen Politker der Bundesrepublik in unterwürfiger Pose die Quasi-Abschaffung der Meinungsfreiheit, aber ein religiöser Faschist und Rattenfänger wie Pierre Vogel darf, mehr oder minder unbehelligt (die(NSU lässt grüßen) von Polizei, Verfassungsschutz und insbesondere Justiz  in die Gehirne seiner „Glaubensbrüder und -schwestern“ kacken, dass die Tötung eines Menschen, der sich von dem Islam abwendet, eine logisch erklärbare und den Lehren des Koran entsprechenden Notwendigkeit sei.  Denn der „Abfall vom Islam“ sei schlimmer als z.B. der Mord an einem Menschen, da dieser Abfall eben die Religion als solches bedroht.
Frage: Wie kann es sein, dass so ein religiöser Volksverhetzer wie Pierre Vogel in Deutschland frei herumläuft? Und wie kann es sein, dass sich kaum einer der Millionen friedlicher Muslime, die in Deutschland leben, bequemt, gegen so eine faschistoide Ideologie im Namen ihrer doch so ungemein friedlichen Religion aufbegehrt? Kann mir das bitte einmal jemand erklären?

Wahrscheinlich bin ich einer dieser vielen bösen Islamohoben und „rechten Zündlern“ (obwohl Pro-NRW und co. für mich  hauptsächlich rechte Arschlöcher sind, die fundierte Islamkritik torpedieren). Ich merke es halt nur nicht. Pierre Vogel hingegen ist ein freundlicher, missverstandener Demokrat, dessen Aussagen selbstverfreilich durch das Grundgesetz  gedeckt sind. Die Erde ist scheinbar doch eine Scheibe.  Allahu Akbar !

Advertisements

Lesenswert: 24.09. 2012

Veröffentlicht 24. September 2012 von schweinchenschlau

Gefährliche falsche Gelehrte

…Die Antwort von Scheich Mustafa war wie folgt: ‚Ja, man darf ein Mädchen verheiraten, bevor sie die Pubertät erreicht hat, wenn sie in der Lage ist, mit der sexuellen Beziehung fertig zu werden. Sie muss sich rituell reinigen, denn dies ist eine unabänderliche Vorschrift!‘ Was mich dazu bringt, heute auf dies Video zu verweisen, ist meine schwere Entrüstung: Wieso ruft ein solches Video nicht einen Aufschrei der Empörung in der arabischen Welt hervor? Ich wünschte, die Muslime würden aufhören, sich nur darüber aufzuregen, wie der Westen sie porträtiert. Wir können es uns nicht erlauben, diese falschen Gelehrten gewährenzulassen. Sie sind heute stärker als je zuvor, denn sie haben TV-Sender.“…
http://www.fr-online.de/meinung/mohammed-video-gefaehrliche-falsche-gelehrte,1472602,18151614.html

Islamisten rufen zu Anschlägen in Deutschland auf

…In dem achtseitigen Dokument fordert ein deutscher Islamist namens „Abu Assad“ seine Glaubensbrüder auf, als Rache für das Mohammed-Video Attentate in Deutschland zu begehen. In dem Schreiben wird zudem behauptet, der Schauspieler, der in dem kontroversen Film den islamischen Propheten Mohammed spielt, sei ein Deutscher….

http://www.welt.de/politik/deutschland/article109437709/Islamisten-rufen-zu-Anschlaegen-in-Deutschland-auf.html

Eine Religion für alle bleibt ein frommer Wunsch

…Die Dortmunder, die das Geschehen vom Straßenrand her verfolgten, waren mehr als erstaunt. Nicht nur, weil Männer und Frauen separat demonstrierten, wobei viele Frauen Kinderwägen vor sich herschoben, sondern weil sie sich an keine einzige moslemische Demo erinnern konnten, auf der gegen die Verspottung und Schmähung christlicher oder anderer religiöser Symbole protestiert wurde. So wurde der Wunsch nach einem Gesetz zum Schutz aller Religionen durchaus richtig verstanden: als ein verschleierter Auftritt in eigener Sache….
http://www.welt.de/debatte/article109418144/Eine-Religion-fuer-alle-bleibt-ein-frommer-Wunsch.html

%d Bloggern gefällt das: